A Very Small Planet-Tour

Die St. Petersburg Autostop League (PASL) hat ein offizielles Statement veröffentlicht, in welchem das vorläufige Ende der Transglobal Race organisation erklärt wurde. Durch die aktuelle geopolitische Situation liegen bestimmte Kontrollpunkte des Rennens in Krisengebieten und manchen Teilnehmern ist es diesbezüglich auch nicht mehr möglich, an dem Rennen teilzunehmen.
 
Alternativ startete Alexej Worow, der Präsident des PASL die "A Very Small Planet"-Tour. Sein Ziel ist es in 500 Stunden einmal um die Welt zu trampen und somit ein Zeichen zu setzen für Gastfreundschaft und Nächstenliebe. Gerade wir Tramper erleben die Gutmütigkeit der Menschen täglich und erfahren unseren kleinen Erdball als freundlichen und warmherzigen Ort.
 
Seine Route ist recht einfach gestrickt. Die erste Etappe verläuft von St. Petersburg nach Artem (bei Wladiwostok), dann geht es mit dem Flieger nach Seattle. die zweite Etappe geht von Seattle nach New York, dann mit dem Flieger nach Portugal. Schlussendlich trampt Alexey in der letzten Etappe von Portugal nach St. Petersburg. Insgesamt ca. 20.000km in 500 Stunden.

 

Erste Etappe von St. Petersburg nach Artem
Alexej startete am 1. Oktober in St. Petersburg und hat bereits die erste Etappe hinter sich. Die 9900km von St. Petersburg nach Artem trampte er in soliden 168 Stunden, also fast genau 7 Tagen.
 
Aktuell befindet er sich in den USA kurz vor Nebraska. Allerdings hatte er eine schwierige Zeit in den letzten 3 Tagen in denen er nur knapp 1500 Kilometer geschafft hat. Eventuell liegt es auch an der Müdigkeit und der extremen Belastung während dieser Tour, dass nun so ein Loch folgt.
 
Die DTSG wünscht ihm an dieser Stelle Durchhaltevermögen und lange Lifts. Wir werden über den weiteren Verlauf in den nächsten Tagen an dieser Stelle berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.