Resultate DTSG Rennen #1 Vogelsbergkreis

Am Wochenende vom 10.-11. März 2012 haben wir unseren ersten Wettkampf im Sporttrampen ausgetragen. Es ging kreuz und quer durch den Vogelsbergkreis in Nordhessen. 

DTSG Rennen #1 „Startschuss“ Karte vergrößern

Start des Wettkampfes war 11:00 Uhr morgens südlich von Alsfeld. Es gab eine vorgeschriebene Pausenzeit von 9 Stunden, und das Ziel musste bis Sonntag Abend um 18:00 Uhr erreicht sein. Es galt zuerst die Kontrollpunktrunde 1 (blau) abzuschließen, bevor man mit der Kontrollpunktrunde 2 (gelb) beginnen durfte. Ziel war Reibertenrod nördlich von Alsfeld (grün).
Gewonnen hat das Team Leitplankenschrubber (Benjamin & Matthias), welches unter der Flagge der DTSG trampt. Sie haben das Ziel am Sonntag um 12:30 Uhr Mittags erreicht. Anbei finden sich alle Resultate. Die Angabe der Gesamtzeit ist inklusive der Pausenzeit von 9 Stunden:

Kontrollpunkt bei Fraurombach

#
Team
Ankunft
Gesamtzeit (h:min)
1.
Leitplankenschrubber [de]
12:30 Uhr
25:30
2.
PASL S [rus/nl]
13:38 Uhr
26:38
3.
Don’t ask me where I’m from [es/pl]
13:49 Uhr
26:49
4.
PASL 4 [rus]
15:46 Uhr
28:46
5.
Traktor Vorwärts! [de]
16:26 Uhr
29:26
6.
DTSG 1 [de]
16:27 Uhr
29:27

Das Rennen war ein voller Erfolg, vor allem die Teams PASL S sowie Don’t ask me where I’m from haben sich ein spannendes Kopf-an-Kopf Rennen geliefert. Beide Teams erreichten gleichzeitig ihren letzten Kontrollpunkt innerhalb von Alsfeld, Don’t ask verfehlte aber die korrekte Straße Richtung Reibertenrod und verlor daher im Sprintduell auf den letzten Metern gegen das russisch-niederländische Team von PASL. Selbiges galt für die Teams Traktor Vorwärts! und DTSG 1, welche sich auf dem Rückweg von Fulda nach Reibertenrod einen spannenden Tramperwettkampf lieferten, welches Traktor Vorwärts! mit nur  einer Minute Vorsprung gewann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.